Diese Fehler musst du bei deinem YouTube-Kanal vermeiden!

Diesen Fehler sehe ich fast jeden Tag bei YouTube:

Wenn ich auf YouTube rumschaue und mir die Kanäle potenzieller Kunden oder auch potenzieller Projekte anschaue, in die ich investieren möchte, fällt mir ein großer Fehler, der bei fast jedem YouTube-Kanal gemacht wird, immer besonders auf.

Sie sind nur sehr sporadisch bis gar nicht geführt. Kein Kanalbanner, keine Beschreibung, keine Links, kein Willkommensvideo und was mit am wichtigsten ist: keine einheitlichen Thumbnails! Aber noch viel schlimmer, nur so 5 Videos, von denen eins ein Promotion-Video ist und die anderen schon 5 Jahre alt.

YouTube Fehler eingestaubt

Das Problem daran ist

Dass viele schon wissen, wie mächtig und wirkungsvoll YouTube sein kann und es dann für sich nutzen wollen, aber schnell merken, dass der Erfolg sich nicht nach den ersten 3 Videos einstellen lässt. Dann geben sie auf.

Auch haben viele schon Erfolg mit anderen Plattformen wie Facebook oder Instagram und denken dann, das ließe sich für YouTube einfach übertragen. Dabei vergessen sie, dass YouTube ganz anders funktioniert als die anderen Plattformen.

Fühlst du dich ertappt und hast vielleicht auch so einen Kanal vor sich hindümpeln? Und jetzt überleg mal, wenn du als dein Kunde deinen YouTube-Kanal finden würdest, würdest du bei dir buchen?
Also ich nicht.

YouTube ist wie guter Wein; es muss reifen. Erst nach etwa 30 Videos weiß YouTube überhaupt genau, wo du hingehörst, und rankt dich ordentlich ein.
Auch das Wachstum ist am Anfang eher zäh, die ersten paar hundert Abonnenten dauern ihre Zeit (etwa so 3-6 Monate, je nach Aktivität). Aber dafür wächst es dann exponentiell und schnell hat man statt 1 neuen Abonnenten pro Tag 10 und dann 100…

Wie kommt es aber, dass viele Kanäle so aussehen?

Das erste Manko ist meist schon die Erstellung. Hier wird viel vergessen und YouTube sieht daher oft schon den ganzen Kanal als nicht wirklich zuordenbar oder unrelevant an, damit hat man dann natürlich keinen guten Grundstein für seine ersten Uploads.

Wie du dir einen guten Start verschaffst und einen perfekten Kanal erstellst, erfährst du hier

Dann haben die Leute meist eine zu hohe Erwartung. Ich hatte es ja schon erwähnt. YouTube braucht seine Zeit, um dich ordentlich einordnen und ranken zu können, man darf also nicht schon nach dem ersten Video denken, jetzt direkt 879 Abonnenten und 354 Buchungen zu bekommen. Es ist wie mit deiner Website, oder deinem Unternehmen selbst. Beides hat auch nicht direkt über Nacht plötzlich funktioniert. Auch da gab es ein organisches Wachstum.

YouTube ist eine lösungsorientierte Plattform, das heißt, dass dein Content hier ganz anders aufbereitet sein muss als für Instagram oder Facebook. Du musst dich anders präsentieren, wechsle die Perspektive und überlege, was du so auf YouTube zu deinem Thema suchen würdest!

Zum Schluss unterschätzen die meisten Leute, wie komplex YouTube und seine Zuschauer mittlerweile funktionieren. Du brauchst ein Konzept und ein Ziel, sonst wirst du mit deinem Kanal nicht vorankommen. Du musst Zeit investieren, deine Zielgruppe und Keywords für YouTube nochmal “neu” recherchieren, SEO beachten und auch beim Aufbau und dem Dreh deines Videos kannst du einiges falsch machen.

Aber genug von den Schauergeschichten, ich will dir natürlich auch zeigen, wie du diese Fehler vermeidest und auf YouTube durchstartest!

Los geht's!

Zuerst einmal: setze dir ein klares Ziel. Möchtest du Websiteaufrufe, einfach nur Reichweite oder deine Produkte verkaufen. Mit diesem Ziel vor Augen lässt sich dein Kanal schon viel leichter abstimmen. Du hast außerdem einen besseren Durchblick und kannst das Ganze von hinten aufrollen.

Erstelle dir also einen Plan und eine Routine, die du in dein alltägliches Business einbauen kannst. Regelmäßigkeit ist auf YouTube wichtig, vor allem für deine Abonnenten. So freuen sie sich auf deine Videos, wie auf die wöchentliche Tatort-Folge im Fernsehen 🙂

Hier sind 3 Tipps, die dir dabei helfen werden:

  • Plane deine Videodrehs reichlich im Voraus und nimm dann direkt mehrere auf. Am besten hältst du dir einen Tag im Monat frei, um dich um deinen Kanal zu kümmern
  • Lege dir Routinen an und habe jemanden, der sich darum kümmert, dass diese eingehalten werden
  • Nutze deine Konkurrenz. Als Inspiration für Videoideen, als Ansporn für dein eigenes Wachstum und um zu schauen, welche Videoarten in deiner Nische gut funktionieren
  • am allerwichtigsten ist jedoch: gib nicht auf! Habe Geduld und schau, welche Videos gut funktionieren und welche nicht. Werde besser und wachse, zusammen mit deinem Kanal!

Benötigst du Hilfe bei der Erstellung oder Pflege deines Kanals? 

Oder hängt es bei dir eher an der Videoproduktion?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.